Park your Truck GmbH – Mehrwerte für LKW-Fahrer
BY Lucas Fischer
| Dez 2, 2021
| Blog_Recruiting
BY Lucas Fischer
Dez 2, 2021
Blog_Recruiting
Park you Truck Parkplatzproblem Lösung Media Recruiting Denise Schuster

Interview mit Denise Schuster von der Park Your Truck GmbH

Was ist das Ziel von Park Your Truck und seit wann seid ihr aktiv?

Denise: Wir wollen seit der Firmengründung im Jahr 2013 das LKW-Parkplatzproblem lösen. Nachts stehen die LKW alle zur gleichen Zeit auf den Parkplätzen, da wir in Deutschland die Ruhezeiten einhalten müssen. Ab circa 16 Uhr wird es bereits schwierig, einen Parkplatz zu finden. In Deutschland fehlen aktuell schätzungsweise 50.000 Parkflächen, die unsere Fahrer gebrauchen können. Um dieses Nachtpark-Problem zu lösen, haben wir uns befestigte Flächen gesucht, beispielsweise auf Betriebshöfen, Messen, etc., die über eine Software reservierbar sind, um den Fahrern den Alltag zu erleichtern. Vor Ort sind immer Duschen, Toiletten, Müllbehälter und weitere Vorteile vorhanden. Ein weiteres Problem in der Transport- und Logistikbranche ist die Wartezeit, bevor eine Abholung oder Lieferung erfolgt. Meistens ist es nicht möglich, minutiös pünktlich an der Rampe des Kunden zu stehen, sodass teilweise lange Wartezeiten entstehen. Das Warten geschieht meist auf Parkstreifen oder in Gewerbegebieten, die nicht für diese Zwecke geschaffen sind. Deshalb arbeiten wir gemeinsam mit den Kommunen und versuchen fahrerfreundliche Flächen zu suchen, die alle Unternehmen im Umfeld kostenfrei für ihren Anlieferungsverkehr nutzen können.

Wie entstand die Idee, das Unternehmen zu gründen?

Denise: Während meines Entrepreneurship MBAs sollten wir einen Unternehmensplan entwickeln. Damals ging die Idee noch in Richtung PKW-Parkplätze, jedoch sind wir nach einem Jahr auf den LKW-Markt umgeschwenkt.

Wie nutzt man die Software?

Denise: Die Software spricht viele verschiedene Zielgruppen an. Disponenten können für ihre Fahrer einen Parkplatz zum Übernachten oder für den Anlieferungsverkehr reservieren. Die Fahrer selbst haben auch Zugriff auf die Software, wenn sie sich selbst organisieren müssen. Von der App erhält man eine Sprachinformation über freie Parkplätze in der Nähe. Dabei haben die Fahrer die Möglichkeit, per Sprachbefehl mit der Anwendung zu kommunizieren, sodass die Augen auf der Straße bleiben und man das Handy nicht während der Fahrt bedienen muss. Danach erfolgt die Navigation zum Parkplatz, der von der Spedition bezahlt wird.

Wir haben bisher 16.000 neue Parkplätze in Europa schaffen können, allein davon werden 4.000 Parkplätze von uns selbst betrieben.

Wie groß ist euer Team? 

Denise: Wir haben zwei Büros in München und Dessau. Außerdem haben wir zwei weitere Tochterunternehmen gegründet. Eins im Vereinigten Königreich und eins in Italien. Das Ganze stemmen 12 Mitarbeiter. Dazu zählen die technische Entwicklung, das Programmieren und die Organisation.

An welchen Neuerungen arbeitet ihr in der Zukunft?

Denise: Wir denken ganz stark an die Klima Herausforderung. Wir sind bereits aktiv dabei, den CO2-Ausstoß zu verringern, außerdem verwenden wir nur Flächen, die bereits versiegelt sind. Jetzt wollen wir noch einen Schritt weitergehen und alle Großflächen über 10.000 Quadratmeter mit Ladeinfrastrukturen ausstatten. Das bedeutet, dass wir Nacht- und Schnelllademöglichkeiten schaffen möchten. Dazu haben wir eine eigene Marke und Website namens „Charge Your Truck“ entwickelt.

Kann man euch bei den Visionen unterstützen?

Denise: Viele Spediteure lassen ihre Fahrer im Stich. Es ist wichtig, dem Personal einen sicheren und angenehmen Arbeitsalltag zu ermöglichen, um die Fahrer so lang wie möglich zu behalten, vor allem bei dem Fahrermangel. Außerdem kann jeder von uns mit seinem persönlichen Online-Shopping-Verhalten dazu beitragen, die Logistikbranche zu entlasten.

Kleinigkeiten können Wunder wirken!